Über die Gesundheit: Sri seine Vision

Wir leben in einer sich ständig verändernden Welt, in der wir zunehmend mit Facetten konfrontiert werden, die sich auf unsere Gesundheit auswirken können. Dies wird in der sogenannten “regulären Medizin” leider wenig beachtet. Warum schreiben wir das so? Denn heutzutage ist es ein bisschen verkehrt herum: Was wir als reguläre Medizin bezeichnen, ist eigentlich chemische Medizin, die oft aus der Bekämpfung von Symptomen und Krankheiten mit unverständlichen, wieder chemischen und gefährlichen Wirkstoffen besteht. Was eigentlich normale Medizin ist, ist natürliche Medizin. Dazu braucht man ein Verständnis für die Funktionsweise des menschlichen Körpers, des Geistes und der Umwelt, in der man sich befindet.

Ernährung. Eines der wichtigsten Dinge, an die Sie sich erinnern sollten, ist: Sie sind das, was Sie essen, Sie werden das, was Sie essen, Sie erschaffen diesen Körper durch das, was Sie es zuführen. 

Wir betrachten gesunde Lebensmittel oft auf eine Weise, die ausschließlich auf dem finanziellen Aspekt basiert sind, während wir vergessen, dass die richtig angebauten Produkte viel mehr gesunde Substanzen enthalten und dass wir WENIGER davon BENÖTIGEN. Wir lassen uns auch oft von “Was uns gefällt” leiten. Leider entsteht durch die Zeit und die Regelmäßigkeit, mit der wir etwas essen, ein verwirrtes Konzept. Ein gutes Beispiel ist Zucker. Je mehr wir es essen, desto mehr signalisiert unser Gehirn, dass wir es brauchen. Das Auffallende an Zuckern ist, dass sie schneller als andere gesunde Produkte ein Signal des Hungers senden. Warum bieten Fast-Food-Ketten nach Ihrer Meinung zu ihren Gerichten ein großes Glas Limonade an? 

Je mehr Produkte Sie mit Geschmacksverstärkern essen, desto mehr “Hornhaut auf Ihrer Zunge” kommt und andere gesunde Naturprodukte schmecken nicht mehr. Daher ist es eine gute Idee, mit etwas Fasten und Entgiftung zu beginnen, wenn Sie einen neuen Ess- / Lebensstil beginnen. 

Fleisch (zumindest nennen wir es so gern weil es eine Distanz zu der Tatsache, dass wir Lebewesen essen schafft; wir sagen nie: Ich esse ein Ferkel, ich esse ein Kalb, ich esse ein Lamm. Mann sagt: Schnitzel, Schinken, Salami, Wurst, Hase, Pastete) enthalt viele Hormone, Antibiotika, werden bestrahlt, färben und haben einen hohen Adrenalin spiegel, weil sie wissen, fühlen dass die geschlachtet werden. Darüber hinaus ist unser System nicht für die Verdauung von Fleisch vorbereitet und schon gar nicht in großen Mengen.

Wussten Sie, dass Rindfleisch nicht verdaut wird? Es rotiert nur im Körper und wird nach 24 Stunden abgesondert. Daher dauert die Verdauung auch ziemlich lange und führt dazu, dass wir in diesem Prozess Energie verbrauchen, während Lebensmittel Energie produzieren müssen. Plötzlich aufhören, Fleisch zu essen, wenn Sie das immer getan haben, ist auch keine gute Idee. Sie müssen gut essen, was Sie essen können, um alles zu bekommen. Also gute referenzund recherchieren Sie zuerst. 

Das Essen gesunder Produkte schafft ein gesundes Magen- und Darmsystem, liefert Energie und es wurde (endlich) bewiesen, dass es sich positiv auf Ihren Geisteszustand auswirkt. Es wurde festgestellt, dass viele Depressionen und dergleichen auf Magen- und Darmprobleme zurückzuführen sind. Aber was macht die reguläre Medizin? Geben Sie Tabletten, damit Sie weniger beobachten. Alle Signale von Körper und Geist sind Anzeichen dafür, dass wir gesund sind und bleiben. 

Besonders die Magen- und Darmkultur, die Blutwerte und die mögliche Zugabe von Mineralien sind wichtig, um diesen Körper so lange wie nötig in einem perfekten, kraftvollen Zustand zu halten. 

Die Lösung für Krankheiten und Probleme ist nie eine einfache Ergänzung, sondern in der Regel ein System mehrfacher Anpassungen in Bezug auf Ernährung und Lebensstil. Wir nennen das Protokolle. Sri schreibt so ein Protokolle sie kostenlos an Leute mit dem klaren Hinweis: ICH WÜRDE ES so machen. Also nicht als Arzt oder Rezept, sondern aus dem Gedanken heraus, wie er selbst damit umgeht, er lebt auch wirklich so. Am Ende bleibt alles in Ihrer Verantwortung.

ÜBERNEHMEN SIE IHRE VERANTWORTUNG.

Umweltfaktoren. Umweltstörende Faktoren für den Körper. Das kann heutzutage leider alles sein. Es kann sein, womit Ihr Essen besprüht ist. Möglicherweise leben Sie in einem Gebiet, in dem Chemikalien oder Schwermetalle in der Luft (oder bei der Arbeit) sind. Es ist möglich, dass hohe Stromwerte gemessen werden. Viele WiFi-Signale, viele Telefonsignale, Masten, Chemikalien im Boden, Pestizide im Wohnumfeld, Lichtstrahlung, erhöhte Konzentrationen radioaktiver Strahlung oder Luftverschmutzung. Auffällig ist jedoch, dass sich auch ein unangenehmes Umfeld (schwierige Nachbarn, Familie) darauf auswirken kann. Für all diese Facetten gibt es verschiedene Lösungen, von der Meditation über die Reinigung bis hin zur Abschirmung. Es ist daher wichtig, dies zuerst gut und ehrlich zu betrachten.

Gefährliche Produkte.  Hinzugefügte Produkte, die wir nicht kannten, wirken sich negativ auf uns aus. Zum Beispiel denken wir, dass Fluor gesund ist. Gut für die Zähne. Fluor bewirkt eine Verkalkung der Zirbeldrüse und macht uns daher weniger bewusst und wirkt (zusammen mit Schwermetallen) auch auf Krankheiten wie Parkinson und Demenz. Deodorant mit allen Arten von negativen Produkten wie Parabenen und Aluminiumchlorid (Krebserregern). Talkumpuder (besonders für Erwachsene und Babys!) Hat schlimme Folgen sowohl für die Haut als auch für die Eierstöcke. Weiße Wegwerfwindeln, aber auch Toilettenpapier und Damenbinden sind weiß wegen des Chlors, einer nachgewiesenen chemisch-toxischen Substanz mit vielen negativen Folgen. Die Amalgam Füllungen für Zähne verursachen (langsame) Quecksilbervergiftungen, die sich wiederum auf Anämie, Leukämie, Parkinsonismus und Demenz auswirken. Wir werden zunehmend gezwungen, teil zu nehmen, weil wir sonst keine guten Eltern sein werden. So auch die Schmierung mit Sonnencreme. Je höher der Lichtschutzfaktor (SPF), desto höher das Hautkrebsrisiko, desto mehr Zinkoxid enthält es. Besser Kokosöl mit einem natürlichen Ölzusatz (zum Beispiel Lavendel oder Kamille und Sheabutter) verteilen. Die Liste geht endlos weiter. Bist du dir nicht sicher? Fühlen Sie sich frei zu fragen.

Defizite. Im Körper auftretende Defizite, die häufig mit unserem Lebensstil, Alter oder unserer Veranlagung zusammenhängen. Zum Beispiel ist es möglich, dass Sie aufgrund von viel Stress, Sorgen, Depressionen Herzprobleme, Atemprobleme, Bluthochdruck, Entzündungen, Angstzustände und Gewichtszunahme bekommen. Aufgrund der Atemprobleme (und der Tatsache, dass man nicht weiß, wie man diese durch Yoga-Atemtechniken einstellt) können alle möglichen anderen Probleme auftreten, wie ein zu niedriger Sauerstoffgehalt (Krebs hat die beste Chance bei niedrigem Sauerstoffgehalt, hohem Zuckergehalt und niedrigem pH-Wert)  Auch hier gibt es eine (natürliche) Lösung für alles, durch erlernte Techniken, Meditation, Mantras (JA MANTRAS helfen dabei), Hatha Yoga und Atemtechniken. Es kann auch helfen, Substanzen hinzuzufügen, die dem System fehlen. Es ist wichtig zu wissen, was und wie viel. Mit einfachen Mitteln können wir alles ergänzen und sogar unseren pH-Wert erhöhen. Das Tolle ist, dass sie alle verfügbar und mit Sicherheit nicht teuer sind. Sri verkauft nichts (!), so dass Sie nichts bei ihm bestellen müssen. Sri rät nie an um andere Behandlungen abzubrechen; das bleibt doch immer Ihr eigener Wahl.

Richtiges Atmen. Die richtige Atmung verhindert viele Probleme. Dadurch können wir unseren Sauerstoffgehalt erhöhen, uns in schwierigen Situationen beruhigen und Probleme „weg atmen“.

Bewegung. Bewegung ist eine wichtige Facette. Manchmal denken wir nur an gute und intensive Sportpraxis, aber oft reicht es, nur zu Fuß ein schöne Rundwanderung oder ein paar Dehnübungen zu machen. Yoga ist auch Bewegung in einem Zustand der Stille. Sri ist der Meinung es viel besser, ein wenig nach der Meditation am Morgen zu Fuß zu gehen und dasselbe vor dem Einschlafen zu tun (aber nach dem Essen) als alle Arten von schwierigen Sportpraxis. Machen Sie lieber ruhige, aber sehr bewusste Übungen.

Meditation. Durch Meditation können wir viel in unserem System erreichen. Dies wurde auch durch Tests der Gehirnströme meditierender Menschen sowie der Vorgänge im Stoffwechsel des Systems während der Meditation nachgewiesen. Darüber hinaus gibt es spezielle Techniken für Frieden, Ruhe, Einsicht, Gesundheit, Glück usw. usw., die sich alle positiv auf das System auswirken. Einige können auf dem <YouTube-Kanal> von Sri Annatta gefunden werden.